Über uns

Ein paar Worte über uns

Im Ökumenischen Hospizdienst engagieren sich ehrenamtlich Männer und Frauen unterschiedlicher Konfessionen, die sich der Hospizidee verpflichtet fühlen. Sie werden fachlich geschult, regelmäßig weitergebildet und in ihrer Arbeit begleitet.

Unsere Hospizgruppe besteht seit dem Jahr 1998. Der Ökumenische Hospizdienst im Kölner Westen e.V. wurde im Juni 2001 gegründet. Wir sind Mitglied in der Hospiz + Palliativ Arbeitsgemeinschaft Köln (HAK).

Unsere Einsatzgebiete sind die Kölner Stadtteile Bickendorf mit Westend, Bocklemünd, Ehrenfeld, Mengenich, Ossendorf mit Ossendorfpark und Vogelsang, so dass wir den gesamten Stadtbezirk 4 betreuen.

Unsere Begleitung ergänzt die Arbeit der professionellen Pflegedienste als zusätzliches Angebot. Durch unsere Zusammenarbeit mit Seelsorger*innen, Ärzt*innen und anderen ambulanten Diensten z. B. Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgungsteam (SAPV) knüpfen wir ein dichtes soziales Netz, durch das Schwerkranke und Angehörige Unterstützung und Beistand erfahren.

Unsere Hilfe ist unentgeltlich und wir unterliegen der Schweigepflicht.


Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Die Charta wird getragen vom Deutschen Hospiz- und PalliativVerband (DHPV), der Deutschen Gesellschaft für Palliaitvmedizin (DGP) und der Bundesärztekammer (BÄK). Seit ihrer Veröffentlichung haben sich über 2.500 Organisationen und Institutionen sowie 28.000 Einzelpersonen – darunter auch zahlreiche Politiker – mit ihrer Unterschrift für die Charta und ihre weitere Umsetzung eingesetzt (Stand 03/2021).